Allgemeines zum Ei

Allgemeines zum Ei

Wie viele Eier legt ein Huhn?

Die durchschnittliche jährliche Legeleistung beträgt 280 Eier.

Wie groß ist die Gefahr von Salmonellen?

Mit den Eiern vom Geflügelhof - Andres gehen Sie auf Nummer sicher, da unser Betrieb regelmässig auf Salmonellen überprüft wird.
Vierteljährlich wird der Betrieb kontrolliert.

Legen braune Hühner braune Eier und weiße Hühner weiße?

In den meisten Fällen ist das tatsächlich so!
Die Eifarbe ist aber nicht abhängig von der Farbe des Gefieders, sondern von der Rasse und der Farbe des Ohrscheiben. Hühner mit weißen Ohrscheiben legen weiße Eier, Hühner mit roten Ohrscheibe braune Eier.

Unterscheiden sich braune und weiße Eier?

Hinsichtlich Nährstoffe und Geschmack gibt es keine Unterschiede. Braune Eier haben lediglich eine etwas festere Schale.

Wie lagert man Eier richtig?

Hühnereier besitzen eine natürliche Haltbarkeit von 28 Tagen. Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung. Da viele Haushalte heute nicht mehr über eine kühle Speisekammer verfügen, wird empfohlen, die Eier im Kühlschrank (bei 5 - 8°C) aufzubewahren. Die Eier sollten mit der Spitze nach unten gelagert werden. So bleibt der Dotter in der Eimitte und die Luftkammer befindet sich oben. Da Eier schnell Fremdgerüche annehmen, sollten frische Eier getrennt von anderen Lebensmitteln stehen. Ideal ist die Eierbox in der Kühlschranktür.

Kann man das Aufplatzen beim Kochen vermeiden?

Das Ei an der stumpfen Seite einpiksen, damit es nicht platzt. Eier aus dem Kühlschrank sollten ins kalte Wasser gelegt werden.
Die Kochzeit beginnt mit dem Aufsteigen der ersten Wasserbläschen.

Kochzeiten (für kühlschrankkalte Eier der Größe M):
5 min: Dotter am Rand fest, innen flüssig
7-8 min: Dotter in der Mitte noch weich
10 min: harte Eier

 

Eierkennzeichnung

Ob Bioeier, Eier aus Freilandhaltung, Eier aus Bodenhaltung oder unsere bunten Eier, jede unserer 30er Lagen, 10er und 6er Packung wird von uns selbst verpackt und ist eindeutig gekennzeichnet.

Eiklar wird oft als Eiweiß bezeichnet

Dabei besteht Eiklar hauptsächlich aus Wasser und nur aus etwa zehn Prozent Eiweiß. Das Eiklar umhüllt das Eigelb.Vier unterschiedlich feste Schichten
Eiklar schützen das Ei durch ihre bakterienhemmende Wirkung. Die erste Schicht läuft an den Hagelschnüren aus. Zwei Membranen schützen Dotter und Eiklar vor Mikroorganismen, da die Eierschale auf Grund des notwendigen Luftaustausches durchlässig ist. Eine Hühnereischale hat etwa 10.000 Poren. Eine Eierschale ist 0,3 bis 0,4 Millimeter stark und besteht zu 90% aus Kalk.

Braune oder weiße Eier

Die Farbe eines Eies hängt davon ab, von welcher Hühnerrasse sie stammt. Daher sagt die Farbe der Eierschale nichts über den Geschmack oder den Gesundheitswert aus.

Frische Test

Ein frisches Ei verursacht beim Schütteln kein Geräusch.. ebenso sinken frische Eier in einem Glas Wasser nach unten.
Ältere Eier steigen wegen der größeren Luftkammer mit dem stumpfen Ende nach oben.

Für alle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!