Der Aubau des Eies

Schematischer Längsschnitt eines Eis Schematischer Längsschnitt eines Eis:
01. Kalkschale
02. Schalenhaut
03. Schalenhaut
04. Chalaza (Hagelschnur)
05. äußeres Eiklar (dünnflüssig)
06. mittleres Eiklar (dickflüssig)
07. Dotterhaut
08. Bildungsdotter
09. Keimfleck
10. Gelber Dotter
11. Weißer Dotter
12. inneres Eiklar (dünnflüssig)
13. Chalaza (Hagelschnur)
14. Luftkammer
15. Kutikula
So selbstverständlich für uns alle das Ei ist, genauso interessant ist es auch.

Über Eier gibt es so manches Wissenswerte, und das Wichtigste möchten wir Ihnen vermitteln. Das Hühnerei setzt sich aus 4 Bestandteilen zusammen: Zunächst aus der Schale, die als poröse Hülle das Innere schützt. Die Membran überzieht die Innenseite der Schale; sie ist mit dem Eiklar verbunden.
Das Eiklar ist die sogenannte weiße Masse des Eies. Sie enthält sehr viele Proteine und ein wenig Fett. Dieser auch Eiweiß genannte Teil der Eier umgibt das Eigelb und ist von 2 gallertartigen, so genannten Hagelschnüren durchsetzt. Der Eidotter – oder das Eigelb – ist das Herz, also das Gelbe vom Ei.
Hier finden wir jede Menge Vitamine, Fette, Proteine und Mineralstoffe. Außerdem hat jedes Ei noch eine kleine Luftkammer an der stumpfen Seite.
© Geflügelhof Andres   ♦   Kontakt   ♦   Adresse   ♦   Impressum   ♦   Sitemap   ♦ Telefon: 0 26 52 - 46 83